Archiv für das Tag 'Bodengutachten'

Fam. Meyer – Zimmermann

MS 24. Juni 2009

 

 

Unser Hausbau 2007 mit Fa. Beißner !

“Den Baugrund bringt der Bauherr mit und wir bauen euch ein schönes Haus drauf!”
Diesen Spruch habe ich schon einmal gehört, aber ganz so leicht ist es uns anfangs mit dem “drauf bauen” nicht gemacht worden…
Irgendwie hört man vorne weg immer den Satz: ” Wir bauen uns jetzt ein Haus.”
Nachdem wir etwa ein oder zwei Jahre an unserem zukünftigen Grundstück vorbeigelaufen sind, haben wir es dann gekauft. Vorne, hinten, links und rechts unverbaubar – SUPER !

“Wir bauen uns jetzt ein Haus drauf, es kann losgehen.” – hört sich einfach an – ist es auch !
Telefonbuch raus, willkürlich ein paar Baufirmen rausgesucht und angerufen. Viele Prospekte mit der Post erhalten und einer kam auch raus zum angucken:
“Schwieriges Gelände, aber bebauen kann man alles. Wir brauchen nur ein paar Betonmauern hier und da und dort vielleicht auch, gründen hier und da mal ein paar Meter tief und dann kriegen wir das schon hin.” Sprachs, verschwand und wurde nie mehr gesehen…
Irgendwie doch nicht so ganz einfach !

Ein paar Tage später teilt mir meine Lebensgefährtin mit, dass ein Herr Beißner von der gleichnamigen Baufirma uns besuchen möchte… Naja, soll kommen.
Zum verabredeten Termin erschien Herr Beißner dann auch, klärte einige grundsätzliche Fragen mit uns und wollte dann das Grundstück sehen…
Vor dem Grundstück dann: “Das wird schwierig!”  WIE BITTE ? “Aber wir kriegen das hin!” GOTT SEI DANK !!!

Von diesem Tag an war das Band geknüpft und die Spannung stieg stetig. Wir fühlten uns irgendwie gut aufgehoben.

Wir bauen uns jetzt ein Haus!
Als erstes wurde ein Bodengutachten erstellt und grünes Licht zur Bebauung gegeben. Nach einigen Terminen vor Ort und in Beißners Hauptzentrale, nach Klärungen, Besprechungen, Zeichnungen, Besprechungen, neuen Zeichnungen, Klärungen, Besprechungen usw. endlich zwei ersehnte Unterschriften  – - ein großer Moment, ein irres Gefühl !

Und jetzt gehts los 09.02.2007       WIR BAUEN UNS JETZT EIN HAUS !!!
Das Grundstück wird von der Fa. Werner Otto von Altlasten (altes Haus) befreit und die Baugrube wird ausgehoben. Wow, war das eine Baugrube für ein Haus ohne Keller ! ( starke Hanglage, Baubeschränkung nach rechts, unbebaubare Fläche nach links durch vorhandene alte Sandsteinmauer…)
aber Herr Beißner beruhigt:” Das ist normal, das wird alles gut, ist eben ein schwieriges Gelände.
FAZIT: Voraussetzungen schwierig, Ergebnis: Punktlandung bei den Vorarbeiten.

18.03.2007
Von nun an geht es Schlag auf Schlag!
Fundamente für die Bodenplatte > Problem > besprochen > gelöst.
Die Bodenplatte fällt etwas stabiler aus beruhigt die Baufirma > gut für uns!
Herr Kischewski und Herr Beißner erschienen täglich mindestens einmal auf der Baustelle und leiten und lenken. Wände entstehen, Kran kommt, Betondecke drauf, ausgießen, noch mehr Wände, Betonmischer, Maurer, Leute, Lastwagen, Fragen, Antworten und auf einmal fällt das Wort RICHTFEST.  Wie? jetzt schon? …ist doch gar kein Dachstuhl drauf. ” Der kommt morgen und nachmittags ist dann Richtfest. Kranz bringen wir mit, Essen und Trinken die Bauherrenfamilie. Also alles Klar ?    Äh, ja…. “OK, dann bis morgen.”

04.04.2007
Der Dachstuhl entsteht in wenigen Stunden, ein schöner Richtkranz wird  aufgehängt > Gäste kommen > Richtspruch > Gratulation > Essen und Trinken…… Mann war das schön !!!

Zitat eines Freundes: ” Wie das hier abgeht, da haben sich einige Leute im Dorf ganz schön gewundert.”

Nach dem Richtfest geht es im gleichen Takt weiter; Baumaschinen fahren vor, Handwerker arbeiten und Gewerk für Gewerk wird fertiggestellt. Mehrmals rutscht mir der Spruch raus:” Jetzt guckt euch das mal an, das alles machen die nur für uns. Ist das nicht klasse?”
Das ganze Familienleben spielt sich mittlerweile auf der Baustelle ab, und man kann beobachten wie ien großes Geschenk Stück für Stück entsteht…
Noch nie haben wir soviel telefoniert; jeden Tag mindestens 10 mal… ” Herr Meyer, wie viel da? …wo das? …. fragen Sie mal Frau Zimmerman was, wie rum oder wohin usw…
Es ist ein gutes Gefühl gefragt zu werden und endlich wurde auch mal alles so gemacht wie wir das wollten.
Irgendwie schön!
Rechnungen lagen superpünktlich in unserem Briefkasten und wurden von uns, wie vorher im Zahlungsplan vereinbart, beglichen.
Es hätte eigentlich noch lange so weitergehen können, aber eines Tages war plötzlich Ruhe auf der Baustelle. Keiner mehr da außer Opi’s “witsche watsche Tapete Kleben” und mein “Klick Klack Fußbodenlegen”. Ein mulmiges Gefühl machte sich breit und zum Ersten Mal schlich sich der Eindruck ein, dass wir “fertig” sein könnten. Wie fertig? … schon?
JA, SCHON FERTIG !

19.07.2007
Termin für Hausübergabe wurde besprochen > Geschäftsführung Fa. Beißner, Frau Zimmermann und Herr Meyer, Lene und Hund Lilli > ein Blumenstrauß > Herzlichen Glückwunsch !

DANKE VIELMALS !

so einfach kann “Bauen” sein !

Herzliche Grüße
L. Meyer   J. Zimmermann    L. Zimmermann